Previous
Next

vegan
&
glutenfrei

Hagebuttenpulver - Kräuterfrau

Das Hagebuttenpulver

Zur Anreicherung von Smoothies, Shakes, Müslis, Joghurts, Dressings, Saucen oder Saft.

Ein natürlicher kleiner, aber feiner Helfer für einen gesunden Lebensstil, zur Verbesserung des Allgemeinbefindens und mehr Lebensqualität.

Rezeptvorschläge

Power-Müsli mit Hagebuttenpulver

Pikanter Hagebutten-Dipp mit Rohkoststicks

Hagebuttendressing mit Blattsalat und gegrillten Hühnerbruststreifen

Gemüsevariation mit pikanter Hagebuttensauce

Gelber Hagebutten-Smoothie

Hagebutten-Beeren-Smoothie

Grüner Smoothie

WEITERE REZEPTE FOLGEN.....

Mehr über Hagebuttenpulver

Was sind Hagebutten eigentlich?

Die Hagebutte ist die sogenannte Schein-Frucht oder Sammelnussfrucht der Wildrosen und wenig gefüllten Rosensorten. Deren eigentliche Früchte sind kleine, behaarte Nüsse, die sich im inneren der fleischigen Hülle verstecken. Diese Hülle entwickelt sich aus dem hochgewachsenen Blütenboden, der Stempel und Staubblätter beinhaltet. Besonders die weit verbreitete Hunds- oder Heckenrose bildet im Herbst viele Hagebutten.  Form, Farbe, Behaarung, Größe und Zahl der Hagebutten variiert stark.

Hagebutte – köstliche Rohkostkomponente für viele Speisen

Das Wildobst wird auch wegen seines hohen Gehalts an Inhaltsstoffen geschätzt, der sogar Zitrone und Sanddorn übertrifft.

Zu Pulver verarbeitet ist es eine schmackhafte Komponente für viele Speisen und eine Bereicherung für den täglichen Speiseplan. 

Für Sportler, für jung und jung gebliebene, für Ernährungsbewusste und all jene, die auch gerne mit ausgefallenen Zutaten ihre Rezepte aufpeppen.

Woher kommen unsere Hagebutten?

Die Heimat unserer Hagebutten ist die ökologische Hagebuttenplantage „Santa Magdalena“ im südlichen Chile (Patagonien).

Hervorragende klimatische Bedingungen (sonnige Tage u. kühle Nächte) sorgen am Rand der Anden und des Pazifischen Ozeans für optimales Wachstum und Fruchtreife.

Hier werden auf vulkanischem Mutterboden „Rosa canina“ (Kultivar AP4), seit über 30 Jahren, ohne Pestizide und Dünger kultiviert. 

In Zusammenarbeit mit der Chilenischen Regierung und den Mapuche-Indianern wird der Anbau als soziales Projekt geführt und stellt vor Ort eine wichtige Einnahmequelle der hiesigen Bevölkerung da.

Kontaktdaten

Kontaktiere uns